Reise nach Dresden

Kleiner Blog Eintrag (größer als gedacht oO), von meinen Kurztrip über Ostern.

Am 21.4 hatte ich schön pünktlich meine Wecker auf 8:30 gestellt man wollte ja Halbwegs pünktlich um 10 los kommen. Naja…. nachdem dann endlich alles erledigt war wars natührlich schon wieder 11:30

Die Fahrt nach Dresden gestaltete sich trotz langer Fahrtdauer recht angenehm und bei guter Musik flog die Zeit nur so dahin. Zwischendurch ab und an stockender Verkehr aber sonst alles ruhig. Um 16:37 hatte ich dann mein Ziel erreicht und Flam holte mich an der Straße wo seine Wohnung lag ab. Allen Krempel ausgeladen und rauf in seine Wohnung.

Dort begrüßte mich knurrend seine Hundin Linda. Ein ungewohnter Gast hm ? Angelockt hatte mich Flam ja mit der Aussicht auf das wohl langweiligste Wochenende meines Lebens und dem Versprechen das ich froh wäre von ihm Weg zu sein wenn das Wochenende zu ende sei. Kurz von Antritt der Reise überrumpelte er mich dann mit einem Entertainment Programm über das ganze Wochenende (was fällt ihm nur ein ;P ). Donnerstag gingen wir einkaufen dann gab ab es dann noch Kurz etwas zu Essen, der Rechner wurde Aufgebaut und dann wurde sich schlafen gelegt. Am Freitag war Sushi essen mit einem Haufen neuer Leute Geplant.

Belohnt Wurde meine Lange fahrt dann mit einem tollen blick auf Dresden einem Hammer Sonnenuntergang und einen genialen Blick auf Dresden bei Nacht 🙂 .

Am Freitag dann so gegen 14 Uhr kam Trygon zu Flam und brachte die Zutaten für das Sushi vorbei um 15 Uhr dann erschien Lost. Dank Murphys Law ging an diesem Tag aber gefühlt erstmal alles schief. Eine Kurze Stromschwankung war die Vorwarnung dafür das im kompletten Haus (und scheinbar auch im ganzen Wohnbereich) die Wasserversorgung und der Strom ausfiel unser Haus hatte aber eine Notstromversorgung weshalb der Strom schon nach wenigen Sekunden wieder da war.  Als dann endlich Alle Schwierigkeiten überwunden waren, wurde das Sushi zubereitet. Die Truppe bestand dann aus:

Flam, Trygon, Johann, Lost, Angus sein Partner Ysegrim, Crusher (der aber kein Sushi gegessen hat) und meiner Wenigkeit.

Zusammen wurde dann das Sushi vernichtet, getrunken und gelabert. Alles in allem ein Toller Abend mit netten Leuten. Wir haben uns dann zusammen noch über Furans Livejournal Science Laughs: Science Comedian Brian Malow angesehen tjoar. Der Abend ging auch sehr Entspannt zu ende und der nächste Tag konnte kommen 🙂

Samstag also… Wieder bis ca. 11 Uhr geschlafen dann langsam aufgestanden gegessen und dann mit Try Portal Prelude um die Wette gespielt. Gegen 14 Uhr kam Big-Joe zu Flam und damit begann die Mini-Lan. Später kamen noch Dafty und Hanni dazu. Gezockt wurde Rune und Worms World Party 😀 Wir futterten Pizza und haben uns dann noch zusammen R.E.D. angesehen. So gegen 1 Zerstreute sich die Runde dann 🙂

Sonntag war dann sehr entspannt es wurde sich ausgeruht und 2 The Ranting Gryphon geschaut. Der Tag war sehr entspannt und am Montag habe ich dann die Rückreise angetreten 🙂

Fazit:

Dresden war die Reise auf jeden Fall wert. Ich habe einen Haufen netter Leute kennen gelernt und ich freue mich jetzt schon darauf dort mal wieder hin zu fahren.

Hier die Fotos 🙂


Posted in Furry, Reisen by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.