Jealousy in Relationships with others

So there is this problem i struggle with from time to time. Its the definition of love for me and others, and even more the feelings belonging to jealousy. Jealousy in terms of relationships is something i have big problems in understanding.

For me there is no „your person“ or „my person“.
For example (just imagine this. pure theory):
I was in Love to someone. I loved to spend time with this person as often as i could but very early got told that i was liked a lot but love would be something different and would be not part of our relationship. That is totally okay for me. As long as every person involved knows what is the truth its okay. I could still love that person and hang around and know i’m not loved and just „liked“.


Now imagine there would be a very close friend of me coming around. The two start to like eachother. Meet in private. They both fall in Love and get together. A lot of people now start being angry on their „former friend“ because they „stole“ the person they „wanted“ to have.
And now we are at the point i can’t understand. Why should i be angry at my friend, or at the person i love? I LOVE That person and he/she brings joy to my life and i want the person to be Happy. Why the hell should i „forbid“ the 2 to like eachother? Because they Have something i can’t? You can’t force someone to love you and i will not forbid two of my friends to be happy together as long as it doesn’t affect my part of our relationships. As long as we all stay friends why should love between those be bad for me?

Of course from time to time i have this feeling of being a little sad that the two have eachother and i can’t have it. But that is MY problem and not one of my friends.
It is this little feeling of being envious but i turn that around of actually thinking that the two are happy together and think about how they work to a positive part of their (and maybe my) life.

In this constellation no one gets hurt. Everyone keeps what they have and except my feelings there is no person with pain. And my feelings were „wrong“ and one sided at the first point. No harm no problem. 

So this is the „it hits me perspective“ now where the bigger problems come in:

A friend brings along someone i start to like. At some point i start to notice that he likes that person a lot too. The friend and i talk about that. Maybe he tells me he likes her a lot but the „someone“ said it would not work out. But the „someone“ starts to like me. We talk a lot and hang around. Maybe we flirt. Maybe we spend some „alone time“.
Now SOME people will start to dislike me. Why? For me it is completely illogical. There is no reason to dislike me for anything. For me, he is still a friend and the other person just started to „get closer“ to me. He should be aware that a „no“ means a „no“ from the „someones“ side so why blame me now to „get something i can’t have“ ? No one did anything wrong. My friends just didn’t fall in love together. But why blame me now for the lost chance?

It just doesn’t make sense to me if I or someone else falls in love to someone and my friends get to know that there is now a big red „don’t touch it, it is mine“ button over their head and no one else is allowed to even make friends or talk to the person except me/the friend . In my head at least, you don’t start to „own“ people or have a right to be around them. If you are in a relationship (like being together) and that is one of your „rules“ thats completly different but in the cases i provided there is nothing like this.

Let me give you a very very abstract example of some sort. DON’T over interpret it please:

Let’s just guess we both like Pizza. We  eat it from time to time if you are around. Now you become allergic to pizza. So you can’t have Pizza with me anymore. Now you start to dislike me because i can still eat pizza (and do from time to time when you are around) and you can’t. Isn’t that completely stupid? We both enjoyed it before and now you can’t have it anymore and it becomes my problem and the other way around? In my case i maybe would have that same thought for a short time. But i would rather think: Well.. we both like it. So i’m happy that my friend can still enjoy it now that i can’t have it anymore.

(I KNOW PEOPLE ARE NOT PIZZA. PLEASE AS SAID. I broke this down very very low. People are complex i KNOW)

Isn’t this a lot healthier than being mad at „you“ for having something i am not allowed to have?

 

 

So. I will end this post here. Maybe someone else has a good idea. Maybe i’m to stupid to see why there should be anger and hate. But at least to me, as long as there never have been false promises and lies. And everyone always knew at which point they stood. There is nothing to be mad about.

Greetings
Nex


Posted in Allgemein, Nex by with 5 comments.

Comments

  • Jackeh sagt:

    In my opinion, if it’s made clear from the beginning that one person can’t love the other, everything is fine?
    Why should you be mad at a person who told you they can’t love you for fallig for someone else.
    Of course you may be jealous. That just happens, it can’t be helped.
    As long as you don’t let it out on the other people and recognize that they haven’t done anything wrong, there shouldn’t be a problem.

  • Cream sagt:

    (Deutsch ist einfacher)
    Zu meinem Verständnis:
    Also wenn du verliebt bist, aber die Person mit einem engen Freund zusammen kommt, dann hälst du deine Eifersucht für dich, weil die Person hat nun mal keine Gefühle für dich und du kannst daran nichts ändern, also warum das zeigen und negativ gestimmt sein. Aber wenn es anders rum ist und du mit jemanden näher kommst, dass dein enger Freund eifersüchtig ist und dich das spüren lässt. So richtig?

    Ich hatte diese Erfahrung nie gehabt. Ich kann nur sagen, dass jeder anders ist und anders mit seinen Gefühlen umgeht(das habe ich immer im Hinterkopf, wenn jemand nicht meine Meinung teilt). Ich finde es gut, dass du denkst „wozu sauer auf jemanden sein?“. Liebe ist in meiner Meinung ein sehr großes Gefühl von extremer zuneigung zu jemanden. Da ist man natürlich sehr traurig, wenn ein guter Freund der Geliebten Person näher kommt. Wenn du einen Freund hast, der seine Eifersucht dich spüren lässt, dann würde ich raten mit der Person das Gespräch zu suchen. Man muss ja eine Lösung für dieses Problem finden auch wenn es schwer ist.

    • Nex Carter sagt:

      Es geht mir in dem Beispiel eher um den „theoretischen“ Gedanken der Eifersucht den ich nicht verstehe.
      Ich verstehe den Neid den man empfindet. Den habe ich ja auch. Aber ich verstehe nicht warum ich das Gefühl auf meinen Freund oder den Menschen den ich Liebe projizieren sollte. Sondern dieser Neid ist ja ein Gefühl das keinerlei „echte“ Basis besitzt. Ich kann auf „die beiden“ dann nicht Neidisch sein, weil ich selber nicht mal die „Option“ auf das Verhältnis hätte.

      ich habe nur 2 Beispiele jeweils mit der gewechselten Perspektive genommem damit es anschaulicher ist.
      Ich verstehe halt „ich bin sauer auf dich weil du etwas hast was ich nicht haben könnte“ total bescheuert 🙂

  • neko sagt:

    Ich kann deinen Gedanken nachvollziehen und gebe dir grundsätzlich Recht.
    In einer Freundschaft sollte eben jene im Vordergrund stehen. Dabei ist mir als „Freund“ auch das Glück meines Freundes wichtig und wenn er glücklich mit der Person ist, in die ich verliebt bin, dann sollte mich das umso glücklicher machen. Denn auch die Person, die ich liebe, hat Glück verdient und ich sollte mich umso mehr freuen, dass zwei Menschen, die ich gern habe, miteinander glücklich sind.
    So weit die Theorie.
    Wie beschrieben sind Menschen eben schwierig. Wir können nicht in den Kopf des anderen hinein schauen. Für mich klingt die Erläuterung, die du bereits getroffen hast, am verständlichsten: Ich bin böse, weil mein Freund das haben kann, was ich nicht hab.
    Es könnte auch sein, dass ich befürchte meinen Freund und die Freundin zu verlieren, weil sie mehr Zeit miteinander verbringen als mit mir und ich mich darüber zusätzlich ärgere. Denn nun hab ich ja nichtmal mehr die Chance ihr nahe zu sein und mich der irrationalen Hoffnung hin zu geben, dass sie plötzlich merkt, wie toll ich bin und sich doch noch in mich verliebt.
    Gut für dich, dass du solche Gefühle nicht hast. Vermutlich gibt es noch mehr Menschen, die genauso denken. Nur tun es die meisten eben nicht.
    Dafür gibt es keine einfache Lösung. Was helfen könnte, ist, denke ich, miteinander zu reden. Dem Freund (egal auf welcher Seite ich stehe) erklären, wie ich mich fühle und gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

  • Doktor Agony sagt:

    Da ist er, der Kommentar, den ich dir dazu noch schulde. 🙂

    Das Problem ist, dass jeder Mensch ein Individuum ist und jeder eine differenzierte hat Ansicht zum Thema „Beziehung“.
    Die einen sehen den Beziehungspartner als „Eigentum“ und behandeln ihr mehr oder minder gierig als einen Schatz, den niemand anderen auch nur anschauen darf. Dann gibt es wiederum die entspannten Beziehungen, wo man auf Absprache halt seinen gegenseitigen Bedarf an X decken kann. X steht hierbei für den unterschiedlichen Grad an Nähe und Zuneigung. Die meiner Meinung nach entspanntesten Beziehungsweisen.
    Du bist – soweit ich mich erinnern kann an eine Mischform geraten.

    Eifersucht oder auch Neid ist eine Form der Gefühle, die anzeigen, dass jemand das, was du hast und womit du glücklich bist, dir nicht gönnt, weil er es selber gern mit der Person haben wollen würde. Entweder, weil er die Person selber liebt, oder weil er das Glück anderer nicht gönnen kann/will. Das ist natürlich vom rationellen her absolute Kernscheiße. Aber es geht halt um die Gefühlswelt. Die ist nunmal nicht rationell. Gefühle machen Menschen zu Arschlöchern. Dann muss man diese eben aus dem eigenen Umfeld entfernen, weil sie nunmal alles mit ihrem Neid kaputt machen. Jedem steht ein kleines bisschen Glück zu. aber niemand hat Neidhammel, Glückzerstörer und stete „gegen das Bein Pinkler“ verdient.
    Und um das zu erreichen muss man eben reden, reden, reden. :/

    Und um es mit der Pizza zu nennen: Na dann kann ich halt keine Pizza mehr essen. Aber es gibt meiner Meinung nach noch andere leckere Dinge neben Pizza 😉 Nur wenn man zu blind ist, das in seinem kleinen erbärmlichen Leben zu sehen, dann muss man der Person eben sagen, dass es noch anderes ausser Pizza gibt und sie bitte in Zukunft wegsehen soll, wenn du Pizza isst oder auch gleich gehen kann, wenn es stets Pizza-Neid gibt.
    Pizza-Neid ist eine Sackgasse, wenn sich nur noch alles darum dreht. Dann muss man diese Person eben aus der eigenen Umgebung entfernen, sie nicht mehr einladen/meiden oder sonst wie alles dafür tun, dass das Thema nicht mehr um Pizza geht.
    Es geht immernoch um deine Liebe zu Pizza. Und die muss man sich nicht von Pizza-Allergikern kaputt machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.